Erstellen von geschäftlichen E-Mail-Konten: Einfache Schritte zu Ihrer eigenen @ Domain.com-E-Mail

Nach dem Kauf Ihres Domainnamens sollten Sie nach einer E-Mail-Adresse suchen, die Ihrem Domainnamen zugeordnet ist. Die Verwendung einer E-Mail-Adresse mit demselben Namen wie Ihre Domain vermittelt einen starken Eindruck als Profi. Es braucht kein Genie, um herauszufinden, dass Sie im Geschäftsleben nicht mit jemandem zu tun haben sollten, der[E-Mail geschützt]‘als ihre E-Mail-Adresse.


Noch sensationeller ist, dass Sie eine E-Mail für Teammitglieder erstellen können, um den Firmennamen anzuzeigen! Abgesehen von der Tatsache, dass Ihre domain.com-E-Mail auch für Ihre Marke ein attraktiver Marketing-Tipp ist.

Es wird Geschäftsbenutzern dringend empfohlen, eine E-Mail zu erstellen, die sich auf Ihren Domain-Namen bezieht, und nicht auf Google Mail, wodurch der persönliche Gebrauch verbessert wird.

Sehen Sie sich das folgende Beispiel an, indem Sie eine E-Mail mit Ihrem Domain-Namen verwenden:

Domain Name: www.closet.com

Deine E-Mail: [E-Mail geschützt]

Um dies zu erreichen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, um Sie durch den gesamten Prozess von innen und außen zu führen.

1. Registrieren Sie einen Domainnamen und ein Webhosting

Um einen Domainnamen zu kaufen, können Sie jeden Domain-Registrar überprüfen, um Ihre Domain zu erhalten (z., GoDaddy ist ein großer Domain-Registrar, der auch Hosting anbietet). Diese Registrare schlagen auch geeignete Domain-Namen für Ihr Unternehmen vor, aus denen Sie auswählen können, insbesondere wenn Sie Amazon.com oder eBay.com nie mehr besitzen können!

Als Nächstes müssen Sie Ihren Domain-Namen mit dem von Ihnen ausgewählten Webhosting-Konto verbinden, um mit dem Erstellen von E-Mail-Konten für Ihr Unternehmen fortzufahren. Ich empfehle die Verwendung von SiteGround zum Hosten Ihrer Website.

Sobald Sie sowohl den Registrar als auch den Host verbunden haben, melden Sie sich bei Ihrem Webhosting-Konto an, um mit dem Erstellen von E-Mails zu beginnen.

Besuchen Sie SiteGround

2. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel an und erstellen Sie Ihre E-Mail-Konten

Wenn Sie SiteGround als Hosting-Anbieter verwenden, melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Dashboard an. Daraufhin wird ein Abschnitt “Mail” angezeigt. Klicken Sie auf E-Mail-Konten.

Füllen Sie die folgenden Felder aus:

  • Email
  • Passwort
  • Kennwort bestätigen

Wenn Sie ein Postfachkontingent hinzufügen möchten, können Sie dies tun. Standardmäßig ist das Kontingent auf 250 MB festgelegt, was nicht schlecht ist. Denken Sie daran, dass Sie die E-Mail-Limits abhängig von Ihrem Hosting-Plan verringern und erhöhen können.

Klicken Sie auf die Schaltfläche “Konto erstellen”, um den Vorgang abzuschließen. Sie können mehrere E-Mail-Konten für Ihren Domain-Namen erstellen, indem Sie die obigen Schritte wiederholen. Das ist es!

3. Greifen Sie auf Ihr E-Mail-Konto zu

Nachdem Sie Ihre E-Mail-Konten erstellt haben, können Sie jetzt darauf zugreifen, indem Sie auf Webmail klicken.

Um auf Ihre E-Mail zuzugreifen, klicken Sie auf Bei Webmail anmelden.

Wählen Sie eine Standard-Webmail-Anwendung aus, und von dort aus können Sie Ihr Postfach sehen.

Sie können E-Mails über die Webmail-Anwendung senden und empfangen.

Sie können Ihre E-Mail auf verschiedenen Geräten verbinden, indem Sie die Konfigurationsskripte auf Ihrer bevorzugten Anwendung oder Ihrem bevorzugten Gerät einrichten.

Richten Sie Ihr E-Mail-Konto bei G Suite ein

Nachdem Sie Ihre E-Mail-Konten erstellt haben, können Sie diese über Google Cloud mit G Suite verbinden. Es ist einfacher zu verwenden als eine Webmail-Anwendung. Außerdem bietet Webmail keine anderen Apps an, außer nur E-Mails zu senden und zu empfangen. G Suite bietet jedoch alle gängigen Google Apps wie Google Mail, Google Fotos, Text & Tabellen, Laufwerke usw..

Sie können einen G Suite-Tarif nur für 5 USD pro Benutzer / Monat haben und auf alle angebotenen Apps und Funktionen zugreifen.

So registrieren Sie Ihr E-Mail-Konto in G Suite

Gehe zu G Suite Website und wählen Sie den Plan Ihrer Wahl.

Geben Sie nach Auswahl Ihres Plans die erforderlichen Details Ihres Unternehmens ein, um fortzufahren.

Danach werden Sie gefragt, ob Sie bereits eine Domain gekauft haben. Da Sie dies bereits früher getan haben, wählen Sie die Option “Ich habe eine Domain” und klicken Sie auf “Weiter”.

Geben Sie Ihren Firmennamen oder Ihren Domainnamen ein. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf “Weiter”.

Geben Sie Ihren Benutzernamen und das Passwort ein. Dieser Benutzername ist der Kontoname für Ihre E-Mail und wird an Ihren Domainnamen angehängt.

Sobald Sie diese Schritte abgeschlossen haben, wird die Meldung “Erfolgreich” angezeigt.

Klicken Sie auf die Schaltfläche “Gehe zu Setup”, um den Setup-Vorgang abzuschließen.

Addieren Sie im Bildschirm “Einrichten” Ihre Teammitglieder, um weitere Konten zu erstellen. Aktivieren Sie die Option “Ich habe alle Benutzer-E-Mail-Adressen hinzugefügt, die derzeit [diese Domain] verwenden” und klicken Sie auf die Schaltfläche “Weiter”.

Überprüfen Sie den Besitz Ihrer Domain, indem Sie das Meta-Tag kopieren oder eine HTML-Datei zur Überprüfung in Ihr Hosting-Konto hochladen. Verwenden Sie nur eine dieser Methoden, um den Domänenbesitz zu überprüfen.

Melden Sie sich auf Ihrer Website an und installieren Sie die Plugin für Kopf- und Fußzeilen einfügen.

Gehen Sie nach der Installation zu “Einstellungen” und dann zu “Kopf- und Fußzeile einfügen” und geben Sie das Meta-Tag in den Textbereich “Skripte in Kopfzeile” ein. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern.

Nach allen Einstellungen benötigen Sie die MX-Einträge für Ihren Domain-Namen, damit die G Suite für Ihre E-Mail-Konten funktionsfähig ist.

So erstellen Sie MX-Datensätze:

Gehen Sie zu Ihrem cPanel und besuchen Sie den Mail-Bereich. Klicken Sie auf MX Entry. Beachten Sie, dass sich einige Begriffe oder Abschnitte von anderen Hosting-Anbietern unterscheiden. Ich benutze SiteGround. Sie müssen nur herausfinden, was dem entspricht oder ähnlich ist.

Wählen Sie Ihren Domainnamen aus und klicken Sie auf Google MX festlegen.

Bei anderen Hosting-Anbietern müssen Sie möglicherweise zur Website von G Suite zurückkehren und die Option “Ich habe das Kontrollfeld für meine Domain geöffnet” aktivieren. Sehen Sie sich die MX-Datensätze an, die Sie von Google auf Ihr cPanel kopieren können. Gehen Sie zurück zu Ihrem Hosting-Konto und geben Sie die MX-Datensätze ein. Klicken Sie auf “Datensatz hinzufügen”.

Gehen Sie zur G Suite-Website und aktivieren Sie die Option “Ich habe die neuen MX-Datensätze erstellt”. Löschen Sie alle vorhandenen MX Records-Einträge, die auf Ihren Domainnamen verweisen. Speichern Sie nach dem Löschen aller MX-Datensätze die MX-Datensätze manuell und aktivieren Sie die Option “Ich habe die MX-Datensätze gespeichert”. Klicken Sie auf die Schaltfläche “Domain überprüfen und E-Mail einrichten” und der Vorgang ist abgeschlossen.

Sie können sich jetzt als Administrator bei Ihrem Google Mail- oder G Suite-Konto anmelden und dies problemlos über verschiedene Geräte verwenden.

Fazit

Wenn Sie ein Marken-E-Mail-Konto haben, sieht es legitim und professionell aus. Ihr Vertrauensfaktor gegenüber Ihren potenziellen und bestehenden Kunden wird vergrößert, da dies eine hervorragende Möglichkeit ist, geschäftliche Angelegenheiten zu kommunizieren, wenn Sie wissen, dass Sie es nicht mit einem Fly-by-Night-Unternehmen zu tun haben.

Der Erwerb eines Domainnamens und einer geschäftlichen E-Mail-Adresse ist billig, und jedes Unternehmen, das dies grundsätzlich nicht kann, sollte das Vertrauen von niemandem garantieren. Wenn Ihre Kontakte wachsen, können Sie Verwenden Sie Plugins, um E-Mail-Listen zu erstellen oder E-Mail-Marketing mit Software verstärken um Ihre Geschäftsvision zu fördern.

Beginnen Sie jetzt und erstellen Sie Ihre geschäftliche E-Mail, um Kundenbeziehungen mit einem Schuss Glaubwürdigkeit zu pflegen.

Jeffrey Wilson Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map